Nennt mich Judas: Der Maskierte auf Facebook

Veröffentlicht: Donnerstag, 12.04.2012 in Dies, das und jenes

Liebe Leser,

lange habe ich mich gegen Facebook gesträubt und darauf geschimpft, doch auch ich sehe inzwischen den Nutzen die Nachteile überwiegen. Besonders, wenn es um kurze Mitteilungen geht, die es niemals zu einem eigenen Blogeintrag schaffen würden, aber sicher euren Tag erheitern und mein Leiden vermindern. Von daher lade ich euch alle herzlich ein, mich auf Facebook zu liken:

https://www.facebook.com/DerMaskierte

Damit aber niemand zu einem Facebook-Account gezwungen wird, sind selbstverständlich alle Inhalte auch für nicht angemeldete Besucher frei verfügbar.

Man sieht sich auf Facebook
Euer Maskierter

About these ads
Kommentare
  1. Wolfy sagt:

    Ja und gleich zu gespammt. ;P
    Danke fürs Maskenbuch – da muss man als Facebook verweigere nicht mal mehr auf die Website. :D

  2. @Wolfy

    Du solltest dir aber zumindest mal die komplette Chronik anschauen. ;)

  3. Wolfy sagt:

    Würde ich ja – wenn die Chronik hier komplett wäre. :P
    *hat drüben nur schnell gelinst und dabei gewisse Unstimmigkeiten festgestellt*

  4. @Wolfy

    Die ist komplett, aber eben nicht hier. ;)

  5. Sehr kuhl, heute Abend muss ich gleich mal rein schauen. Hier in des Wahnsinns Hort komme ich ja leider darf ich ja leider nicht zu Facebook.

  6. @gotsassaufeinemast

    Ich empfehle intensives Studium der kompletten Chronik. ;)

  7. Selbstredend. Was anderes würde mir gar nicht einfallen. Nachdem ich mich die letzten Tage intensivst durch die Artikel November 2010 bis April 2012 gelesen habe, kann ich ja gar nicht anders, als den Studiengang “göttlicher, unvergleichlicher, oft kopiert, doch nie erreichter Maskierter” auf diese Weise zu vertiefen ;)

  8. @gotsassaufeinemast

    Könnte ich noch rot werden, würde ich dies jetzt ob der Bauchpinselei tun. Vielen Dank für die Lorbeeren.

  9. Ach, da doch nich für. Ich les ja gern bei dir :) Erhellt mir immer wieder den Tag, dass es Pappköppe gibt, die schlimmer sind als meine ;)

  10. @gotsassaufeinemast

    Müssen ja nicht alle vom Schicksal so gestraft werden wie ich. ;)

  11. Ex-Admin sagt:

    Wieder einer, der dem Druck nach gegeben hat. Wo soll das nur hinführen, wenn jetzt schon die IT-Gurus den Fängen von Facebook nicht mehr entkommen. ;-)

    Schön ist allerdings, dass es jetzt nicht nur am Montag neue “maskierte” Erlebnisse gibt.

  12. @Ex-Admin

    Also eine der 100 Stimmen in meinem Kopf, die so üblicherweise für mich im Alltag das Reden übernimmt, ist schon länger dort. Und die hat mich so vollgequatscht wie toll das so wäre, das müsse ich mir unbedingt ansehen. Da man mit Irren nicht diskutiert, habe ich also mich mal breitschlagen lassen. Und siehe da, das ist wirklich eine feine Sache, vor allem, wenn man so ein wenig mehr von seinen ansonsten stillen Lesern mitbekommt. Ich meine, ich sehe meine Statistik, wie oft mein Blog heute angeklickt wurde und kann daraus ungefähr ableiten wie viele hier mitlesen, aber das war es auch schon. Und da ich kein Geld hier mit der Sache verdiene(n will), sehe ich die Befriedigung meiner Neugier als kleinen, aber feinen Lohn an.

  13. Ex-Admin sagt:

    Okay – eine Stimme übertönt die restlichen 99, da muss ja was dran sein. Wenn es dann auch noch die “irre Sprechstimme” ist, dann sollte man lieber das tun was sie sagt :-)
    Leider kann man die Facebook Beiträge nicht kommentieren, wenn mal nicht selbst dabei ist. Ich bin mal gespannt, wie lange es bei mir noch dauert bis ich dem Hype anheim falle (noch wehre ich mich erfolgreich).

    Das die Statistik hier im Blog nicht viel hergibt – schon klar. Immerhin ist das hier ja keine eigene Domain. Auf jeden Fall viel Spaß mit den umfangreicheren Statistiken ;-)

  14. @Ex-Admin

    Oh, die Statistik des Blogs ist schon nicht schlecht. So sehe ich z.B., dass ich auch in den USA Anhänger gefunden habe, welche Beiträge die meisten Aufrufe widerfährt, welche Seite gerade ordentlich Besucher zu mir schickt etc. Aber es ist eben doch was anderes, wenn man ein “Daumen hoch” von einem Benutzer bekommt und ggf. sogar sein Gesicht sieht – und ab und an auch paar kleine Details über ihn. Bin schon gespannt, wann meine ersten Kunden und Kollegen mich liken. ;)

  15. Ex-Admin sagt:

    Beim Häuptling, Sabine Feger oder auch Frederik Leißig bin ich optimistisch für das eine oder andere like. Karl Ohlescheffler oder Siegfried-Christian Lafmütze werden das wohl anders sehen ;-)

  16. @Ex-Admin

    Ich bin sogar sicher, dass die zuletzt Genannten mich auch mögen würden, da sie nicht mal merken würden, dass sie die Basis des Eintrags waren. ;)

  17. Wolfy sagt:

    Man stelle sich das nun mal vor, wenn der Herr Lafmütze dann ein Kommentar schriebt:

    “Dat erinnert mich jetz aba ein ein essen von so’n paar Computer-Spacken… dat essen war supa und de mittachschlaf och… und bezahlen musst ich och net! Und det nur, weil ich denen of ne messe jesacht hab, dat ich Intresse an denen ihr Projekt hät… wie hieß det ding? Äh… Fließenlega oder so”

  18. @Wolfy

    Der passende Kommentar von mir würde ungefähr wie folgt lauten:

    “Do kannschd jo froh sinn, dass de nädd ehna uff de Deggel kriescht haschd! Wesche, do die Kombjuda-Leid hann e guddes Gedäschtniss unn kenne sisch meischdens ah alle. Also bass uff ähs nägschde mohl.”

    Wünscht jemand eine Transkription in die deutsche Verkehrssprache? :D

  19. Wolfy sagt:

    @Maskierter:

    Man versteht es auch, wenn man aus dem Wald kommt – dank des Zusammenhangs. *g*

  20. @Wolfy

    Mist, ich hab so deutlich gesprochen? Muss wohl künftig mehr in die Maske nuscheln.

  21. Wolfy sagt:

    @Maskierter:

    Das wäre unnett – dann bräuchten kleine Wildtiere wie Meine Eine einen speziell-programmierten Translator für Kommentare, Blogeinträge und MaskenbuckUpdates… das wäre doch schade um den Lesefluß des Blogs. ;)

  22. Andrea sagt:

    @Wolfi, Maskierter

    Ich nix verstehen, Cheffe andere Baustelle. ;)

    @Maskierter

    Na da bin ich ja mal gespannt, was du auf/im Facebook schreibst. Man liest sich . (Sehen kann man nicht direkt schreiben, oder ? ;))

    VhG

    Andrea

  23. @Andrea

    “Do kannschd jo froh sinn, dass de nädd ehna uff de Deggel kriescht haschd! Wesche, do die Kombjuda-Leid hann e guddes Gedäschtniss unn kenne sisch meischdens ah alle. Also bass uff ähs nägschde mohl.” -> “Da kannst du aber froh sein, dass du keinen übergezogen bekommen hast. Diese Computer-Experten haben ein gutes Gedächtnis und kennen sich meistens untereinander alle. Also sei das nächste Mal vorsichtiger.”

    Lesen kannst du ohne Facebook-Account. Nur schreiben geht nicht ohne. Sorry.

  24. Andrea sagt:

    @Maskierter

    Danke für die Textübersetzung. *freu* Nun verstehe ich auch denn Sinn dahinter und den Witz dabei.

    Wie kommst du darauf, dass ich nicht im Facebook bin ? – Ich bin seit 2010 dabei.

    VhG

    Andrea

  25. @Andrea

    Die Klammer las sich so, daher meine Vermutung. Irrtum meinerseits.

  26. Andrea sagt:

    @Maskierter

    Schon gut – es sei dir verziehen. (du wirst ja rot unter der maske,. ;) )

    Ich hab’ das mit “Man liest sich.” , als eine scherzhafte Form der Floskel “Man sieht sich.” gebraucht. – Und da wir uns ja nicht sehen, sondern “nur” hier schreiben, passt “man liest sich”/”man schreibt sich” besser.

    Zufällig hab ich auch heute im Facebook was eingetragen, worüber ich mich sehr freue.

    VhG

    Andrea

  27. @Andrea

    Ich kann nicht mehr rot werden. Ausgeschlossen. Nicht bei DEN Kunden. ;)

  28. Cala sagt:

    Ach, der Maskierte nun auch dort (hier wäre ein dramatischer Tusch gut).
    Ok, ich gestehe alles, ich habe Donnerstag die Daddeln nicht weglassen können und natürlich alles gelesen. Möchtest du vielleicht zukünftig ein Ratespiel daraus machen, welcher Facebook-Account zu welchem Nickname gehört?^^ Nicht, dass man das so zuordnen könnte (oder können sollte, in Zeiten von Facebook und Google). Aber da geht ja doch immer Anonymität flöten, mit so einem Like. Fühle dich also vorerst nur im Geiste geliked ;-)

  29. @Cala

    Bei einigen weiß ich es inzwischen. Im Grunde ist es nur sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich doch meine Leser sind – zumindest die Facebook-Liker. Und meine Art zu schreiben zieht eben nicht nur ITler an, sondern ganz viele unterschiedliche Leser, was mich sehr freut.

  30. Michael sagt:

    Wenn die Facebookseite jetzt noch einen RSS-Feed hätte…

  31. @Michael

    Sorry, wüsste keinen Weg. Als “Fan” der Seite bekommst meine Updates über den Stream mit. Ohne Anmeldung bleibt nur die Maskenbox oben oder eben gelegentlich manuell auf die Seite zu gehen.

  32. Michael sagt:

    Früher gabs die einfach in den Profilen, mittlerweile muß man die offensichtlich freischalten: http://ahrengot.com/tutorials/facebook-rss-feed/

  33. @Michael

    Leider ist meine Seite kein einfaches Profil, sondern eine Fan-Seite. Und ich habe im Vorfeld keine Möglichkeit des RSS-Abos gefunden, leider.

  34. Michael sagt:

    Ahh, dann gehts nur bei Profilen. Gut, dann muss ich mal gelegentlich so vorbeischauen. Danke für deine Mühe.

  35. Michael sagt:

    Es gibt bei Facebook problemlos RSS- und Atom-Feeds. Ist unter Umständen ein klein wenig fummelig, aber nicht weiter wild. Wer wissen will, wie es funktioniert, geht hierhin: http://praegnanz.de/weblog/facebook-hat-feeds

  36. @Michael

    Ein ganz großes Dankeschön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s