Da freut man sich einmal

Veröffentlicht: Montag, 21.03.2011 in Kollegen

Es gibt ja Produkte, die findet man ganz toll und freut sich immer, wenn man anderen Menschen diese näherbringen darf. Und dann gibt es die Produkte, bei denen das ganze genauso ist, jedoch mit einem hochgradig ironischen Unterton.

Für ein solches Kategorie-2-Produkt war ein Schulungstermin angesetzt, den üblicherweise ich hätte halten müssen, doch ich hatte es unter Verwendung sämtlicher mir bekannten Tricks geschafft, diesmal ungeschoren davonzukommen. Mein Kollege Arnold Mesau hatte jedoch weniger Glück und war sich fortan meines kollegialen Spotts sicher.

Es kam der Tag der Schulung, die Teilnehmer trafen reihum ein und langsam machte sich Verwunderung breit, wo denn Arnold blieb. Dieser Zustand war doch jedoch von recht kurzer Dauer, denn er wurde durch ein klingelndes Telefon unterbrochen. Einer der Azubis nahm den Anruf entgegen und aus seinem Munde erklangen solche Dinge wie „Scheiße!“ und „Dir geht’s gut?“. Kurz darauf beendete er das Gespräch und wandte sich an mich.

Maskierter, Arnold war dran. Der hatte gerade auf der Autobahn einen Auffahrunfall und wartet jetzt erstmal auf die Polizei und alles. Ihm ist nichts passiert, aber er wird erstmal nicht kommen können, daher sollst du die Schulung halten.

Da freut man sich einmal, nur ein einziges Mal! Und dann sowas.

Advertisements
Kommentare
  1. stefanprass sagt:

    Merke: Eine arme Sau ist zu allem fähig! ;-)

  2. Bernd sagt:

    Zu früh gefreut :-P

  3. @stefanprass

    Und ich zu mehr. ;)

    @Bernd

    Leider. Aber immerhin habe ich ihn zwei Wochen lang herzhaft aufziehen können.

  4. bertil sagt:

    Tja, er hatte am ende halt doch die bessere Ausrede.

  5. Mario sagt:

    wer zuletzt lacht..

  6. @bertil

    Aber deswegen gleich seinen Wagen schrotten? ;)

    @Mario

    …lacht als Letzter?

  7. DenSch sagt:

    … hat den witz nicht gerafft.