Kundenverwirrung

Veröffentlicht: Montag, 09.05.2011 in Kunden

In meinem Job ist es nicht ungewöhnlich, dass das Telefon klingelt. Noch viel gewöhnlicher ist es, dass am anderen Ende ein Kunde lauert, der irgendwelche Gemeinheiten von mir verlangt. Daher ist es stets geboten – nach ISO 9001 – den Anruf mit einer höflichen Grußfloskel anzunehmen:

Langjähriger Brötchensponsor GmbH, mein Name ist Der Maskierte.  Einen guten Tag.

So begrüßte ich auch diesen Kunden. Doch statt einer mehr oder minder freundlichen Erwiderung vernahm ich erstmal… nichts!

Hallo? Kann ich Ihnen helfen?

Versuchte ich mein Gegenüber zu einer Konversation zu verleiten. Es folgte ein weiteres mehrsekündiges Schweigen bis der Kunde auf einmal irritiert Folgendes sagte:

Eigentlich wollte ich gar nicht bei euch anrufen. Und die Nummer ist auch die richtige, aber wieso geht ihr da ran?

Und in dem Moment fiel es mir wie Schuppen von den Ohren. Ich hatte mich mit dem Namen meines ehemaligen Brötchensponsors gemeldet, bei dem der Kunde ebenfalls Kunde war.

Und die Moral der Geschicht: Die beste Konditionierung taugt beim Arbeitsplatzwechsel nicht!

Kommentare
  1. P.S. Ich sehe gerade, dass hier „Der Tod und das Mädchen“ verlinkt ist. Bin im dortigen Forum dabei und freue mich sehr auf jeden neuen Zeichen-Strip.

  2. @rosenyland1984

    Ich hätte ja liebend gerne das Gesicht des Kunden gesehen.

  3. @Maskierter

    Ich hätte auch gerne das Gesicht des Kunden gesehen.
    Doch ich kann es mir anhand deiner Beschreibungen bildlich vorstellen – fast wie in einem Film oder Kabarettprogramm.

    Wie kann dir etwas wie Schuppen von den Ohren fallen. *loooooooool*

  4. @rosenyland1984

    Genauso wie man Licht nach mehreren Long Island Icetea am Vorabend hören kann. ;)

  5. @Maskierter/Maskenmann (wie auch immer ;) )

    Licht hören ? Ich versteh‘ gerade nur Gleis 9 3/4.

    Und muss mich in puncto 2 Dinge bei dir entschuldigen.

    1) Dass ich so frei bin, deinen Blog zu lesen und Einträge zu kommentieren.

    2) Dass ich dich ungefragt duze.

    Du darfst mich – ungeachtet, ob ich älter oder jünger als du bin – gerne duzen.

    Jetzt geh‘ ich in die Ecke und schäme mich.

    Viele herzliche Grüße

    Andrea

    P.S. Wer ich bin und was ich tue, steht in meinem Blog zu finden. Du kannst/darfst ihn auch gerne bei dir verlinken.

  6. @rosenyland1984

    Ja, Licht kann man hören. Aber deinen Äußerungen entnehme ich, dass du die dazugehörigen Experimente mit C2H5OH nicht ausreichend weit getrieben hast. Das ist auch nicht weiter schlimm und ich denke, der Medizynische deines Vertrauens wird dir auch von solchen Experimenten abraten.

    Weiterhin ist keine Entschuldigung notwendig. Würde ich keine Kommentare wollen, würde ich keine Kommentare zulassen. Im Gegenteil, Kommentare sind das Salz in der Suppe; oder besser die Brataromen des Rindersteaks. Genauso wäre ich eher entsetzt, wenn ich hier gesiezt werde. Zwar bin ich durchaus – hört, hört (!) – eine Respektsperson, wenn ich meine Maske ablege und werde dann auch entsprechend gesiezt, doch bevorzuge ich hier das der Gelegenheit wirklich angemessene „Du“, solange es nicht „Du Arschloch“ lautet. Aber in letzterem Fall würde das Problem sich eh anders gestalten.

    Kurz und gut: Willkommen hier, ich freue mich über deine Kommentare, Andrea.

  7. @Maskierter

    C2H ? Was ? Nie gehört ? Hat es was mit Physik oder Chemie zu tun ? Im Physikunterricht bin ich – bitte nicht wörtlich nehmen – auf der Leitung gesessen. ;)

    Danke für dein Verständnis und darüber, dass ich dich duzen darf.

    Einen schönen Rest-Sonntag (der Samstag ist ja schon fast um) wünscht dir herzlichst

    Andrea

  8. @rosenyland1984

    Ethanol, im Volksmund auch Alkohol genannt. ;)

  9. @Maskierter

    Sag‘ das doch gleich. ;) – Alkohol ist mir schon ein Begriff.

    Ich bin halt eine Frau – Frauen brauchen länger um was zu kapieren. ;) *über mich selbst lustig mach*

    Viele herzliche Grüße

    Andrea

  10. Karl H. sagt:

    Unser Chemielehrer hat uns am Ende unserer Schulzeit gesagt wir sollten uns wenigstens 2 Formeln merken: H2O und C2H5OH. Damit kommen wir aus!

  11. @Karl H.

    Ein weiser Mann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s