Da ihr schon nicht kommentieren wollt…

Veröffentlicht: Donnerstag, 25.08.2011 in Dies, das und jenes

Kommentare sind das Salz in der Bloggersuppe. Und mein Antrieb, euch die skurilsten, schönsten oder wie auch immer gearteten Einblicke in mein Leben zu geben.

Inzwischen ist in mir die Einsicht gereift, besonders mit Blick auf die Besucherzahlen, dass ihr meine Ergüsse zwar gerne lest, aber euch selten etwas einfällt, das ihr mir in den Kommentaren hinterlassen wollt. Das finde ich persönlich zwar sehr schade, aber es ist eben wie es ist. Und aus selbigem Grund ist meine Veröffentlichungsfrequenz derzeit auch etwas, naja, nicht so toll.

Doch es gibt für uns alle ein Ausweg aus dem Dilemma. Als gute Web2.0-Bürger seid ihr natürlich bei Facebook, Twitter oder Google+ mit dabei. Wenn euch also einer meiner Beiträge zusagt, euch aber partout kein Kommentar dazu einfallen will, dann klickt doch auf einen der entsprechenden Share-Buttons, die auf einmal unter meinen Beiträgen auftauchen. Und vielleicht findet sich bei euch in Facebook ein Freund, in Google+ in einem der Circle oder ein Follower bei Twitter, der sich zu einem Kommentar begeistern kann. Und wer weiß, vielleicht erinnert mich gerade dieser Kommentar an einen längst verdrängten Kunden, den es zu berichten wert wäre?

Happy Sharing wünscht euch
Der Maskierte

Advertisements
Kommentare
  1. stefangrenz sagt:

    Mein lieber Maskierter,
    ich würde ja gerne mehr kommentieren. Aber Deine Beiträge sind bereits auf einem derart hohen (satirischen) Niveau, dass jeder Kommentar nur wie der verkümmerter Schwanzfortsatz beim Menschen wirken würde…^^

  2. @stefangrenz

    Danke fürs Bauchpinseln, aber das ist eine schwache Ausrede. Eine sehr schwache. :D

  3. Thilo sagt:

    Gibts überhaupt eine Ausrede, die Du gelten läßt? Ich glaube nicht. ;-)

  4. @Thilo

    Lass mich mal überlegen… der eigene Tod wäre nach Vorlage der Sterbeurkunde akzeptabel. Die Niederkunft eines Kindes würde zumindest ein nicht zeitnahes Kommentieren entschulden, Geburtsurkunde vorausgesetzt. Und ansonsten… wird es wirklich sehr dünn. :)

  5. sachma sagt:

    was ähnliches dachte ich mir selbst vor Kurzem und dann vile mir mein treueloses Komentarverhalten ein, weswegen ein solcher Artikel sich bei mir nicht findet.
    Ich versuche mich zu bessern kann aber nichts versprechen. Ich bin einfach zu unstet.
    sachma

  6. sachma sagt:

    ist mir jetzt irgendwie peinlich dieser Rechtschreibfehler.
    vile = fiel

  7. @sachma

    Danke für die Erwähnung des Stichworts „Peinlich“, das gibt demnächst einen neuen Blogeintrag. ;)

  8. mm. sagt:

    Jippieh, ein neuer Eintrag ist angekündigt! :)
    Joa, tut mir leid, dass ich im Normalfall nicht kommentiere, aber ich habe meist nichts zu sagen ^^.
    Pluseinsen, mögen oder $wiedasbeitwitterheißt kann ich nicht, wegen habnicht, also werd ich versuchen, mich zu bessern und auch mal zu kommentieren.

    Auf jeden Fall habe ich dank Dir etwas mehr Verständnis für meine Supportkunden entwickelt (na gut, die „Kunden“ sind Familie) und auch so einiges zu lachen.

  9. @mm.

    Kein Google+, kein Facebook, kein Twitter? Aber fließend Wasser und elektrisch Licht hast du schon? :D

    Es freut mich, wenn mein Blick auf die Dinge euch eine andere Perspektive eröffnet und ihr euch gleichzeitig noch vor Lachen den Bauch halten könnt. Wenn ihr mir das dann noch so schön charmant erzählt, dann geht das runter wie Öl. :)

  10. Dann bin ich mal wieder so frei, lieber Maskierter und hinterlasse einen Kommentar auf/bei deinem Blog.

    Auch wenn ich mangels Zeit/Interesse nicht jeden Eintrag von dir kommentiere, so kannst du sicher sein, dass ich brav mitlese. Oft weiß ich nicht: „Ist ein Kommentar zum dem Thema/Beitrag erwünscht oder nicht?“. Im Zweifelsfalle: Besser nicht kommentieren. Oder doch ?

    Ein schönes Wochenende wünscht dir herzlichst

    Andrea

  11. @rosenyland1984

    Liebe Andrea, auch wenn ich seit deinem ersten Kommentar sicher bin, dass du eine treue Leserin bist, so freue ich mich stets über deine Kommentare. Und jedes Kommentar, sei es noch so belanglos für dich, bestätigt und motiviert mich. Also sei dir versichert, wenn du etwas zu einem Beitrag kommentieren willst, es wird nicht verkehrt sein. Kommentare sind immer erwünscht!