Wie habe ich das geschafft?

Veröffentlicht: Freitag, 09.12.2011 in Erlebnisse

Ich weiß nicht, wie ich es geschafft habe, von Genf bis zur maskierten Wohnung innerhalb von nur 8 Stunden mit dem Auto zu kommen, aber ich habe es geschafft. Das Ganze klingt soweit nicht ganz ungewöhnlich, wenn man jetzt allerdings bedenkt, dass ich es endlich mal geschafft habe, zu einer vernünftigen Tageszeit am Rheinfall vorbeizukommen und mir diesen eine gute Stunde lang anzuschauen, versteht man vielleicht den Rekord. Und ob man es mir glaubt oder nicht, ich habe mich an jedes Geschwindigkeitslimit gehalten.

So, jetzt erstmal den Koffer auspacken und neue Klamotten einpacken. Morgen früh geht es weiter, ich hab noch einen Termin in der Bundeshauptstadt, zum Glück erst zur Mittagszeit, so dass mir mein bequemes und beheiztes Bettchen heute Nacht wieder einen ruhigen und erholsamen Schlaf bereiten kann.

Wenn ihr also einen Maskierten mit Anzug und Krawatte durch Berlin flitzen seht, winkt mir bitte aufmunternd zu und drückt mir bitte die Daumen. Ich hoffe doch tatsächlich, dass ich Samstagabend vor 23 Uhr daheim bin.

Kommentare
  1. Heimreise! Aber es wird wohl deutlich nach 23 Uhr. :(

  2. Andrea sagt:

    Toi, toi, toi, lieber Maskierter. Was auch immer du vorhast, ich drücke dir die Daumen.

    VhG

    Andrea

  3. airafeuermond sagt:

    *schaut auf die Uhr* Also so langsam…. ach komm, Du ziehst Dir noch das Berliner Nachtleben rein.

  4. @Andrea

    Mein Plan war es vor 23 Uhr Zuhause zu sein. Klappte leider nicht, da mein Rekord für die Strecke Berlin – Wohnung bei etwas mehr als 3 Stunden liegt, ich da aber auch durchgängig freie Bahn hatte. Das war gestern nicht, so dass ich erst um knapp nach 1 ankam. :( Wenigstens wurden wir noch fertig, so dass ich mir nicht ein Hotel nehmen musste und heute weitermachen.

    @airafeuermond

    Ganz ehrlich, das Berliner Nachtleben reizt mich nicht mehr und ich finde die Stadt auch nicht mehr so toll, seit ich da öfters mal geschäftlich hin muss. Insofern habe ich nur geschaut, dass ich schnell heim komme.

  5. Und haste es geschafft? :-)

  6. @DerAltenpfleger

    Siehe meinen Kommentar zu Andrea. Kurzfassung: Leider nicht. Aber wenigstens musste ich nicht noch dort den Sonntag verbringen und damit dort übernachten.

  7. Andrea sagt:

    Was schlussfolgere ich daraus: Du wohnst nicht in Berlin, lieber Maskierter ? ;)

    Schade, dass du doch später als erwartet heimgekommen bist. Andererseits: Besser später, als gar nicht.

    Darfst du eigentlich mit der Maske am Steuer eines Autos sitzen ? ;) Hast du da einen eigenen Vermerk im Führerschein drinnen ? ;) ;)

    VhG

    Andrea

  8. @Andrea

    Grobe Wohnortsangaben finden sich bereits hier im Blog, sind aber wie alle meine Aussagen „mit Bedacht“ zu genießen. Sprich: Kann stimmen, muss aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s