Was soll ich davon halten?

Veröffentlicht: Samstag, 24.03.2012 in Gedanken

Vor einigen Tagen schenkte mir jemand einen angebrochenen Kasten Bier, in dem lediglich zwei Flaschen bereits geleert waren. Wie ich gerade jetzt erst verwundert feststelle, dass das fünfte Bierchen immer noch nicht anschlägt, fällt mir die unscheinbare Beschriftung bleifrei alkoholfrei auf.

Da stellt sich mir doch die Frage, was ich von dem Geschenk und dem Schenkenden halten soll?

Kommentare
  1. Jack sagt:

    Du wurdest getrollt? ^^

  2. Cala sagt:

    Und ich dachte, nur Frauen würden auf diese harmlose, aber hinterhältige Art und Weise ungeliebte Dinge loswerden …

  3. DenSch sagt:

    Ich dachte du warst ein Mann? Wer Alkfreies Bier erst nach der 5. Pulle erkennt…… Ich weiß nicht.

  4. Ex-Admin sagt:

    Ich gehe mal davon aus, dass es kein Clausthaler war… ;-)

  5. CoTom sagt:

    Dann tippe ich auf Jever Fun… das einzige alkfreie Bier, das annähernd wie Bier schmeckt…

  6. @Jack

    Erfolgreich.

    @Cala

    Ich bislang auch.

    @DenSch

    Naja, sagen wir mal so, der Blutalkoholpegel war zu Beginn „leicht“ erhöht und senkte sich dann rapide.

    @Ex-Admin & CoTom

    Nein, kein Clausthaler und kein Jever. Aber ich denke, ohne die Vorbedingungen – gegrilltes Fleisch in scharfer Soße und literweise frisch gezapftes Fassbier – hätte ich es bestimmt früher gemerkt.

  7. Shampoo sagt:

    Vielleicht vertraute der Schenker auf deine Auffassungsgabe? Und wollte dich gar nicht hintergehen.

  8. @Shampoo

    Da du den Schenkenden nicht kennst, ist diese Annahme von deiner Seite aus natürlich logisch. Ich kenne den Schenkenden aber näher… ;)

  9. opatios sagt:

    Oder der Schenker hatte ungefähr die gleiche Auffassungsgabe wie der M.- beim Einkaufen nicht gemerkt dass es sich um bleifreies Bier handelt, anhand des Etikettes auch nicht, erst beim Trinken des zweiten dann…

  10. @opatios

    Diese Vermutung liegt verdammt nahe! Jetzt fragt sich nur noch, warum er das Zeug an mich weitergereicht hat.

  11. Offizieller Tresenschmuck der Fu-Bar sagt:

    – Wenn er dein Freund ist
    — wollte er dich „hochnehmen“ im Vertrauen darauf, dass das eurer Freundschaft nicht schadet.
    — legt er evtl. Wert darauf, diese eure Freundschaft zu beenden.

    – Wenn er nicht dein Freund ist
    — will er es vielleicht werden und hat immer noch nicht begriffen, was für ein erzdämlicher Versuch das war.
    — will er auf diesem Wege dafür sorgen, dass das so bleibt.

    Das sind die vier Möglichkeiten, die mir spontan einfallen.

  12. szenetrend sagt:

    Wahrscheinlich wollte er dir einfach zeigen, daß man sich auch ohne Alkohol blamieren kann.

  13. @Offizieller Tresenschmuck der Fu-Bar

    Ich tippe auf sadistische Züge mit dem Vertrauen auf die Stabilität der Freundschaft.

    @szenetrend

    Dafür kennt er mich gut genug, dass er das nicht bereits so wüsste.

  14. mrx sagt:

    Das klingt ein wenig nach einer Revanche für einen nicht ganz kürzlich veröffentlichten Fleisch-Zwischenfall…

  15. @mrx

    Wenn es der Häuptling gewesen wäre, würde ich das auch vermuten. ;)

  16. Hubert sagt:

    das einzig schmackhafte alkoholfreie bier (bereits erwähntes jever-fun) ist nett. immerhin lassen sich so zwei bier zum mittagessen genießen ohne gleich die verkehrstauglichkeit einzubüßen.

    alles andere an alkoholfreien bieren wird jedoch leider nicht nur ohne alkohol sondern auch gleich noch ohne nennenswerten geschmack dargeboten. das kommt meist nicht über „wasser dass in ein schlecht gespültes bierglas geschüttet wurde“ hinaus.

  17. Andrea sagt:

    Trinken und gut ist. ;)

    Ändern kannst du es ja eh nicht mehr.

    Ich würde mit dem Betreffenden darüber reden . Vielleicht hat er es gut gemeint – oder er hat ein „normales“ (mit Alkohol) Bier kaufen wollen, doch das ist bereits alle gewesen und er hat daher auf das alkoholfreie zurückgreifen müssen.

    VhG

    Andrea

  18. @Hubert

    Der Geschmack erinnert mich deutlich an Malzbier. Mit einem herben Pils, wie ich es mag, hat es wenig zu tun, allerdings war ich mit der Biermarke eh noch nie so vertraut. Bei meinen Stammmarken wäre mir das sofort aufgefallen.

    @Andrea

    Wir sind Männer. Männer reden nicht. ;)

  19. runninggag sagt:

    einzige lösung: weiterverschenken. und freuen wenn der nächste besitzer des kastens den stark unterdurchschnittlichen alkoholgehalt ebenfalls erst nach dem genuss mehr als einer flasche bemerkt. vllt freut sich der häuptling über nen halben kaste bier? (wobei der vllt lieber vergorenen traubensaft hätte…)

  20. @runninggag

    Die Idee mit dem Weiterverschenken kam mir auch. Aber das kann ich dem Häuptling doch nicht antun. Stattdessen bekommt er es beim nächsten Besuch bei mir vorgesetzt. Beziehungsweise es liegt so prominent in meinem Kühlschrank – an dem er sich selbst zu bedienen pflegt, so wie ich es auch bei ihm Zuhause handhabe – dass er es von ganz alleine grabscht. Auf das Gesicht bin ich schon gespannt. :D

  21. Cala sagt:

    @Maskierter
    Ich korrigiere, Männer sind noch viel hinterhältiger als wir Frauen.
    Das Weiterverschenken bietet zumindest theoretisch die Chance zum Rückzug vor dem drohenden Unheil, aber deine Strategie gleicht vom Aufbau her einer typischen Falle ohne Ausweg :-D

  22. @Cala

    Nichts ist hinterhältiger als eine beleidigte Frau. Wobei ich ehrlich zugebe, das kommt verdammt nahe dran. ;)

  23. Christine sagt:

    Ich würde mal sagen, das heißt: hör mit dem saufen auf. dass dü damit deine Probleme hast, kommt im blog ja immer wieder durch.

  24. @Christine

    Ich Probleme mit Alkohol? Das siehst du falsch, höchstens ohne habe ich welche. ;)

  25. Andrea sagt:

    @Maskierter

    Männer reden nicht – Männer trinken lieber, gell. ;)

    Spass beiseite: Ich kenn einige Männer, die reden – auch ohne Alkohol – und die mehr oder minder nett sind.

    VhG

    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s